Michael Krautstein
Schlagzeug

Michael Krautstein wurde in den sechziger Jahren in Wermelskirchen geboren.

In den frühen Kindertagen erkannte er schon die Anziehungskraft von Klängen und Rhythmen. Die musische Entwicklung war zunächst autodidaktisch, aber ab dem 12. Lebensjahr kam der private Schlagzeugunterricht bei Stefan Pudelski (heutiger Familienname Donner) hinzu.

Nach einigen Jahren Unterricht begann die Ausbildung als klassischer Schlagzeuger bei der Bundeswehr in Düsseldorf. Danach begann eine musikalisch turbulente Zeit mit diversen Pop Bands (u. a. Fritz Brause) und er hatte zudem bei dem Platten-Label "RCA" einen Vertrag mit einer der ersten deutschen "Rap"-Bands mit dem Namen "Talkmen" (also noch vor der bekannten Rapper-Band "Die Fantastischen Vier"). Daraus folgten Studioaufnahmen in den "Rüssel-Studios" bei Otto Waalkes und diverse TV-Auftritte. Anschließend kam eine lange Zusammenarbeit mit einer Big Band, bei der er Schlagzeug und Percussion spielte. In dieser Zeit hatte er unter anderem mit der Jazzsängerin Silvia Droste, mit dem Posaunisten und Komponisten Peter Herbolzheimer und Jiggs Whigham sowie zuletzt mit dem Saxophonisten und Komponisten Heiner Wiberny (Ex-WDR-Big Band) zusammen gespielt und dabei reichlich Band- und Spielerfahrung gesammelt. Als angehender Musiktherapeut und Musikalischer Früherzieher ist er neben seiner Tätigkeit als Schlagzeuglehrer und Leiter der Street-Percussion Samba Gruppe "Sambistars" immer noch leidenschaftlicher "Trommler" und spielt in verschiedenen Jazz- und Cover-Bands sowie in diversen Ensembles der Musikschule.